Lachyoga

 

Dr. Madan Kataria (Allgemeinarzt) aus Indien hat Lachyoga zusammen mit seiner Frau (Yogalehrerin) entwickelt, weil er die positive Wirkung, die das Lachen hervorruft an sich selbst ausprobiert hat.

Das Lachen und die Atemübungen, die aus dem Yoga stammen, werden miteinander kombiniert, deshalb auch “Lachyoga”. Mittlerweile gibt es auf der ganzen Welt ca. 6000 Lachyoga-Clubs, in denen regelmäßig gelacht wird.

Wer wäre denn nicht gerne mal wieder so unbeschwert wie ein Kind? Mit Lachyoga wird das kindlich-verspielte Verhalten gefördert. Im Lachyoga darf man auch als Erwachsener dem Alltag entfliehen und wie ein Kind unbeschwert lachen.

Durch das Lachyoga werden Glückshormone ausgeschüttet und dadurch Stress abgebaut, man fühlt sich besser, ist weniger müde, kann konzentrierter Arbeiten, ist leistungsfähiger, der Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt, das Immunsystem wird gestärkt, die Atemwege werden durch das Atmen gereinigt usw.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie noch mehr über das Lachyoga erfahren möchte, können Sie gerne unter www.lotuslachyogazentrum.de weiterlesen. Dort werden auch in regelmäßigen Abständen offene Stunden angeboten.

 

Picture_of_Dr._Kataria_and_His_only_wife

Dr. Kataria und seine Frau

smiley
Web Design
Logo Heilpraxis S. MüllerDez.2015 Kopie (640x295) (500x230)

www.besucherzaehler-homepage.de/